Schlagwort: privilegierte Liquidation

Privilegierte Liquidation (37b DBG) nach Teilinvalidität: Möglich oder nicht?

Was war passiert? Ein Arzt (A.) war Eigentümer einer Liegenschaft im Kanton Solothurn, in der er eine Hausarztpraxis führte. Im Jahr 2004 erlitt er einen Hirnschlag. In der Folge wurde er 80% invalid und erhielt eine volle IV-Rente. Mit der verbliebenen 20%-igen Resterwerbsfähigkeit setzte er seine Hausarzt-Tätigkeit fort. Im Jahr 2012, mit 52 Jahren, musste er ...