Monat: November 2017

Privilegierte Liquidation (37b DBG) nach Teilinvalidität: Möglich oder nicht?

Was war passiert? Ein Arzt (A.) war Eigentümer einer Liegenschaft im Kanton Solothurn, in der er eine Hausarztpraxis führte. Im Jahr 2004 erlitt er einen Hirnschlag. In der Folge wurde er 80% invalid und erhielt eine volle IV-Rente. Mit der verbliebenen 20%-igen Resterwerbsfähigkeit setzte er seine Hausarzt-Tätigkeit fort. Im Jahr 2012, mit 52 Jahren, musste er ...

Wie weit darf man Immobilien abschreiben? 

Bundesgericht pfeift die Steuerverwaltung Schaffhausen zurück... Im jüngst veröffentlichten Urteil BGer 2C_814/2016, 2C_815/2016 hatte sich das Bundesgericht mit dem Streit zwischen einer Immobiliengesellschaft (X. AG) und der Steuerverwaltung Schaffhausen zu befassen. Die X. AG hatte auf dem Wert einer Liegenschaft (Mehrfamilienhaus) Abschreibungen gemacht und sich dabei an die Abschreibungssätze gemäss Merkblatt ESTV gehalten. Die Steuerverwaltung ...

Liegenschaftsunterhalt oder Investition (Entscheide 2C_1166/2016, 2C_1167/2016)

In den Entscheiden 2C_1166/2016, 2C_1167/2016 vom 4. Oktober 2017 (veröffentlicht am 7. November 2017) befasst sich das Bundesgericht mit der Abzugsfähigkeit von Unterhaltskosten und den Kosten der Instandstellung von neu erworbenen Liegenschaften sowie deren Abgrenzung von wertvermehrenden Aufwendungen. Im beurteilten Fall geht es um ein im Geschäftsvermögen stehendes Mehrfamilienhaus im Kanton Freiburg. Die kantonale Steuerverwaltung ging gegen ein Urteil des Kantonsgerichts vor, ...